Europäischer Computerführerschein (ECDL)


Der Europäische Computer Führerschein (European Computer Driving Licence) ist ein international und europaweit anerkannter Nachweis über die Fertigkeiten (Skills) im Office-Softwarebereich.

Der ECDL wurde entwickelt auf Initiative des Council of European Professional Informatics Societies (CEPIS) in Zusammenarbeit mit der Europäischen Union. In Deutschland wird der ECDL getragen durch die Gesellschaft für Informati (DLGI).

Verbreitung des ECDL


Der ECDL ist in 24 europäischen und in 5 außereuropäischen Staaten verbreitet.

Diverse Firmen haben den ECDL bereits eingeführt oder planen ihn einzuführen. Dazu gehören u.a. Shell, Siemens, Volvo, ABB, Danske Bank, DHL, Ernst & Young, IBM, KPMG, Motorola, Nortel und weitere.

Module und Inhalte


Der ECDL besteht aus sieben Teilprüfungen zu folgenden Themen:

Prüfung und Zertifikat


Vorbereitung auf die Prüfung


Autodidaktisch mit Hilfe von Lern-CDs und Lehrbüchern zum ECDL.

Prüfungskosten


Ansprechpartner


Daniel Thull, Tel. 0651-97561-14

thull.daniel(at)euroakademie.de

Nach oben